Das Projekt - der Umbau einer alten Hofscheune zur Wollwerkstatt

Wollscheune Was erwartet euch? Das Projekt Lauter Schafe... Wollige Kurse

Das vom Förderverein Kulturlandschaften e.V. bearbeitete Wollprojekt beleuchtete die Möglichkeiten der regionalen Wollverarbeitung in den Landkreisen Sächsische Schweiz und Weißeritzkreis. Ziel dieses Projektes war es unter anderem, ein Wollinformationszentrum in der Sächsischen Schweiz zu initiieren. Eine Idee die wir, die Familie Brudek, sehr interessant als Möglichkeit für die Umnutzung unserer zweiten alten Hofscheune fanden.

Die ersten Planungen und eine Betreiberstudie zu Standort und Realisierbarkeit in unserer Hofscheune wurden mit Unterstützung des Fördervereins und Regionen Aktiv vom Ingeniereurbüro Falk Köhler im Frühjahr 2005 erstellt. Das entstandene Betreiberkonzept bestärkte uns in unserem Vorhaben und im Herbst 2005 stellten wir einen entsprechend Antrag zur Förderung des Vorhabens innerhalb des Leader++- Programmes in unserer Region. Im Herbst 2006 hatten wir den positiven Bescheid in den Händen und nach den Osterfeiertagen 2007 ging es los.

Das Scheunenumfeld wird für den zukünftigen Schafstall vorbereitet und Baufreiheit geschaffen. Unsere Schafe brauchen schließlich auch wieder ein Dach über dem Kopf.Nach dem Entkernen und dem Abriss der Holzhaut in der Scheune bleibt nicht viel übrig von der alten Scheune. Im Mai wird die Bodenplatte gegossen.


Im Juni 2007 wird der Dachstuhl verstärkt und im Juli leisten die Dachdecker ganze Arbeit.

Im Juli kommt die Fassade dran und im Oktober ist es geschafft!Ende Oktober zieht unsere erste Attraktion ein- eine kleine Musterkardiermaschine.

Die ersten Spinnerinnen genießen das neue Haus und unsere Halbestädter Kinder testeten die Filzstrecke in der Werkstatt. In der Zwischenzeit hatten wir schon viele Gäste, die sich für das alte Handwerk begeistern. Sollten auch Sie Interesse haben, vereinbaren Sie am beten per Mail oder per Telefon einen Termin in meiner Werkstatt!